Willkommen zum NAS Server Vergleich
Unsere Empfehlungen

  • 1,2 GHz Prozessor
  • 128 MB Arbeitsspeicher
  • 1x LAN-Port, 1x USB
  • Maximale interne Kapazität: 2x 2 TB
  • iTunes-Server, FTP-Server, Buffalo Web Access, BitTorrent Client und Direct Copy
  • Normaler Betrieb: 26 W, Schlafmodus: 11 W
  • 2 Jahre Herstellergarantie
€209.67
Alter Preis: €329.99
Kostenloser Versand

  • 1,2 GHz Prozessor
  • 256 MB Arbeitsspeicher
  • 2x LAN-Port, 4x USB
  • Maximale interne Kapazität: 12 TB
  • Integrierter FTP-, iTunes-, Backup-, Print-, Web-, Download-, UPnP-AV-Server (XBOX + PlayStation 3 Support) und iTunes-Server
  • Normaler Betrieb: 26 W, Schlafmodus: 11 W
  • 2 Jahre Herstellergarantie
€352.39
Alter Preis: €.
Kostenloser Versand

  • 800 MHz Prozessor
  • 128 MB Arbeitsspeicher
  • 1x LAN-Port, 1x USB
  • Maximale interne Kapazität: 4 TB
  • Integrierter FTP-, iTunes-, UPnP-AV-Server (XBOX + PlayStation 3 Support) und BitTorrent Client, Apple Time Machine, Druckerserver
  • Normaler Betrieb: 15,7 W, Schlafmodus: 8,2 W
  • 2 Jahre Herstellergarantie
€59.43
Alter Preis: €139.00
Kostenloser Versand

Produktseiten: 1 2

NAS Server – das perfekte Heimnetzwerk

NAS ServerNAS Server, teilweise auch als Netzwerkspeicher bezeichnet, sind in aller Munde. Sie sollen endlich das Zusammenspiel der verschiedenen elektronischen Geräte im Haushalt verbessern. Man lädt sich einen Film mit dem Laptop aus dem Internet, sieht sich die erste Hälfte im Wohnzimmer und die zweite im Schlafzimmer an. Kein Problem, denn die Daten hat man ja für alle Geräte verfügbar auf dem Netzwerkspeicher abgelegt. Oder man bearbeitet einen Text auf dem PC im Arbeitszimmer und später mit dem Laptop von der Terrasse aus. Nahezu unverzichtbar sind solche Systeme in Unternehmen. So können verschiedene Mitarbeiter gemeinsam auf wichtige Dateien zugreifen, ohne dass Dateien hin und her geschickt werden müssen und am Ende auf verschiedenen Festplatten verschiedene Versionen liegen.

Das alles geht auch mit Hilfe eines ganz normalen PC. Doch NAS-Server sind auf die Aufgabe als Netzwerkspeicher hin optimiert. In ihrem Gehäuse ist viel Platz für Festplatten. Dafür ist der Hauptprozessor (CPU) meistens weniger leistungsstark, denn der Netzwerkspeicher soll ja vor allem speichern. Auch sonst ist das Gerät konsequent auf diese Aufgabe hin ausgerichtet. Dadurch sind NAS Server meist billiger und Strom sparender.

Neu ist das Prinzip nicht. In Rechenzentren gibt es vergleichbare Geräte schon lange. Immer mehr erobern solche Geräte aber auch die Privathaushalte. Die Hersteller von Fernsehgeräten haben mit dem DNLA-Logo extra ein Siegel geschaffen, dass die Netzwerktauglichkeit bestätigen soll. Es wird nur verliehen, wenn bestimmte Standards erfüllt sind. Allerdings sind diese sehr großzügig. Beispielsweise müssen nur sehr wenige Dateiformate unterstützt werden.

Informationen zum Thema NAS Server

Netzwerkspeicher vs. externe HDD- Was ist ein NAS Server?- Welche Vorteile hat ein NAS?- Was ist ein Netzwerkspeicher / Netzwerkplatte?- Welche Funktionen hat ein NAS?- Kann ich meinen Fernseher mit einem NAS Server verbinden?- iTunes im Heimnetzwerk?- Wie viel Strom verbraucht ein NAS Server?-